• 07.02.2017 | Neues Mandat für das Digital Railways Programme

    Network Rail in Grossbritannien führt das Digital Railways Programme durch, das die Einführung von ERTMS im Vereinigten Königreich mit moderner Stellwerkstechnik umfasst. Kontrolle über die Kosten dieser Stellwerke, Steuerungen und Schnittstellen ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für das Programm. Das Digital Railways Programme möchte die Kostentreiber in diesen Technikbereichen besser verstehen und hat deshalb R+R zusammen mit Morten Søndergaard, Emch + Berger und Oskar Stalder mit einer Untersuchung beauftragt, die auch Benchmarks bei anderen europäischen Eisenbahnen finden soll.

  • 08.11.2016 | Ländervergleich Schweiz - Österreich

    Für das Bundesamt für Verkehr (BAV) erarbeitet R+R eine Studie, in der die finanziellen Mittel für Unterhalt und Neubau der Eisenbahn-Infrastrukturen in der Schweiz und in Österreich verglichen werden. Dafür haben wir bei den Infrastruktur-Betreibern beider Länder die tatsächlichen und geplanten Ausgaben und Einnahmen von 2006 bis 2020 erhoben. Wir zeigen auf, wofür das Geld ausgegeben wird und wo die Mittel herkommen. Es gibt deutliche Unterschiede zwischen beiden Ländern, was einerseits auf technische, betriebliche und geografische Anforderungen, andererseits auf unterschiedliche Erhaltungs- und Ausbaustrategien zurückzuführen ist.