10.06.2022

Bane NOR Utbygging – Projektmanager Kostenschätzung

Bane NOR, Entwickler und Betreiber der norwegischen Eisenbahn-Infrastruktur, hat R+R einen Auftrag als Projektmanager Kostenschätzung erteilt. R+R soll Bane NOR bei der Verbesserung von Kostenschätzungsprozessen helfen und, basierend auf norwegischer und internationaler Best Practice, Kennzahlen und Modelle für Kostenschätzungen entwickeln.

08.04.2022

A14, Anschluss Buchrain-Rütihof

Anfangs April 2022 beginnen die Bauarbeiten zwischen dem Anschluss Gisikon und der Verzweigung Rütihof der A14. Neben den Erhaltungsmassnahmen an der Entwässerung und dem Belagsersatz werden auf dem ganzen Abschnitt auch die Fahrzeugrückhaltesysteme und die Wildschutzzäune erneuert.

Die für die Erhaltungsmassnahmen auf der Strecke notwendigen Verkehrseinrichtungen werden genutzt, um in deren Schatten auch die Fahrbahnübergänge der rund 420 m langen Reussbrücke zu erneuern.

R+R begleitet die Arbeiten in der Funktion als Bauherrenunterstützung und externe Oberbauleitung.

Projektblatt

A14 Blickrichtung Rotkreuz mit Reuss

11.01.2022

Oslo T-bane CBTC-Projekt

Nach zwei Offertrunden mit zunächst vier Anbietern hat Sporveien, der Betreiber des öffentlichen Verkehrs in Oslo, den Auftrag zur Ausrüstung der Metro mit einem CBTC-System an Siemens vergeben. R+R hat die Preisformate redigiert, die Preisangebote ausgewertet und die Verhandlungen begleitet. Im Rahmen des Datalink-Subprojekts kauft Sporveien zugleich die Kommunikationsdienstleistungen sowie die Ertüchtigung der Kommunikationsinfrastruktur ein.

01.11.2021

A1, Ausbau Nordumfahrung Zürich

Vor 20 Jahren ereignete sich im Gotthardstrassentunnel eine schwere Brandkatastrophe. Im Gedenken an dieses Ereignis strahlte SRF Aktuell am 21. Oktober 2021 einen Beitrag zur Strassentunnelsicherheit in der Schweiz aus. Aus dieser Katastrophe hat man viele Lehren gezogen. Am Beispiel der 3. Gubriströhre erläutern die ASTRA-Projektverantwortlichen die Entwicklungen und die Investitionen in die Sicherheit von Strassentunnels.

Tunnelsicherheit 20 Jahre nach dem Gotthardunglück

News
10.06.2022
Bane NOR Utbygging – Projektmanager Kostenschätzung
08.04.2022
A14, Anschluss Buchrain-Rütihof
11.01.2022
Oslo T-bane CBTC-Projekt
01.11.2021
A1, Ausbau Nordumfahrung Zürich
Bundesamt für Strassen

A1 Schönbühl – Kirchberg, Engpassbeseitigung

Das stetige Verkehrswachstum führt zu Engpässen und zu immer mehr Staus auf den schweizerischen Autobahnen. Das Programm zur Beseitigung von Engpässen im Nationalstrassennetz (PEB) sieht vor, sehr stark befahrene Nationalstrassen- Abschnitte auszubauen. In der Agglomeration Bern sind dies die Teilstrecken Wankdorf – Muri und Wankdorf – Schönbühl – Kirchberg.

In der «Botschaft zum Bundesbeschluss über die Freigabe der Mittel für die zweite Periode des Programms zur Beseitigung von Engpässen im Nationalstrassennetz» vom 26. Februar 2014 ist der Abschnitt zwischen Schönbühl und Kirchberg (6-Spur) in Modul 3 enthalten. Im diesem Modul sind Projekte zusammengefasst, die der Bundesrat ebenfalls als zielführend erachtet, jedoch mit einer etwas geringeren Priorität. Sie werden planerisch weiterverfolgt, die Finanzierung der Realisierung ist aber noch offen. Eine Abhängigkeit besteht zudem in der Vorgabe, dass das Nachbarprojekt Wankdorf –Schönbühl vor Schönbühl – Kirchberg realisiert werden muss. Gleichzeitig mit dem Ausbau soll zudem die bestehende Infrastruktur instand gesetzt werden. Zur Zeit wird das Generelle Projekt sowie das Globale Erhaltungskonzept erarbeitet.

R+R ist für das Projekt Schönbühl – Kirchberg 6-Spur als Bauherrenunterstützung (BHU) tätig und unterstützt in dieser Funktion die Gesamtprojektleitung des Bundesamts für Strassen ASTRA mit einem umfassenden Projektmanagement über alle Projektstufen bis Inbetriebnahme und Abschluss. Das Mandat beinhaltet neben der kontinuierlichen fachlichen Begleitung der Projektleitung die administrativen Arbeiten für die Projektierungsarbeiten (Projektorganisation, Projektstruktur, Projekthandbuch, Projektplattform), die Durchführung der erforderlichen Beschaffungen, die Koordination zwischen den Projektverfassern/ Mandaten sowie mit Nachbar- und Drittprojekten, die Qualitätskontrolle der Projektierungsund Planungsarbeiten sowie das fortlaufende Leistungscontrolling und die Kostenplanung (Voranschlagskredit und Mehrjahresplanung).

Eckdaten

Auftraggeber
Bundesamt für Strassen

Bearbeitungszeit
2014 – 2030

Projektvolumen
430 Mio. CHF

Projektart
Strasse

Dienstleistungsbereich
Projektmanagement

Kompetenzfelder
Strategische Planung
Projektplanung und - organisation
Projektcontrolling
Beschaffung
Fachliche Begleitung
Kommunikationsuntertützung

Downloads
Projektblatt

Ansprechpartner

Christoph Marti

Berater, Geschäftsführer, Verwaltungsrat